APRS-Digipeater DB0FFO
jetzt in Eisenhüttenstadt
JO62HD

November 2016 DB0FFO wieder da!

Dank einer Initiative von Roland (DH2UAI) wurde die Technik wenige Kilometer nordöstlich in Eisenhüttenstadt (JO62HD) wieder aufgebaut. QTH ist jetzt ein Hochhaus direkt in der Stadt. Das FM-Relais bekam eine Echolinkanbindung (Node 769668).

früher:
Meuselberge bei Eisenhüttenstadt
 JO72GC

 

Mai 2016: Aus für DB0FFO

     Den zweiten Geburtstag kann man nicht mehr feiern. Der Standort von DB0FFO in Möbiskruge bei    
     Eisenhüttenstadt wird vom Betreiber aufgegeben. Grund sind die restriktiven Festlegungen der
     Deutschen Funkturm GmbH für die Standorte (100 W! max. Leisungsentnahme aus dem Netz,
     max. 4 Antennen mit insgesamt 1qm Wirkfläche), die allein schon vieles unmöglich machten.
     Nun hat der Vorstand des VfDB es nicht vermocht, die Bedingungen für die Betreiber zu verbessern.
     Im Gegenteil, mit zum Teil haarsträubenden Auflagen und Drohungen wird den Betreibern das Leben
     schwer gemacht. Das kann man (noch) gut auf den Internetseiten des VfDB unter dem Stichwort
     "Standorte" nachlesen. Also wurde noch im Mai der Standort geräumt, ein 70cm-Relais und ein
     APRS-Digi schweigen dann.
     Schade um den schönen Standort mit 170 m Höhe im flachen Land.
     Es ist zu befürchten, dass weitere Standorte das gleiche Schicksal ereilen wird.

 


Trotzdem hier der Rückblick:

 



Das QTH: Fernmeldeturm auf dem Meuselberge


Schon lange geplant, ging es am 5. Juni 2014 zur Sache.
Mit großer Unterstützung durch Wolfgang-DL2BWL (Z86 und Standortverantwortlicher), Jan DG6IBT (Z86) und Falk DM7OKH (Y13) konnte der Digiaufbau realisiert werden.
Der Digi erschließt den Bereich zwischen Frankfurt/Oder und Spreewald.
 

 

DL2BWL überprüft noch einmal die Sicherheitstechnik am Mann (DM7OKH).




DM7OKH ist fertig zum Aufstieg, Antennenträger und Antenne am Geschirr befestigt.




Auch Jan, DG6IBT macht sich fertig



Ein Weg mit vielen Leiterstufen führte in 70m Höhe auf die Plattform




Aber auch ganz oben wartete noch Arbeit



Die OM wurden mit einem tollen Ausblick belohnt
 


 

Zur Technik:

Das Funkgerät ist ein Motorola MC Micro gesteuert von
einem ASUS WL-500G mit Software APRS4R und TNC2H

Die Technik wurde aus Spendenmitteln bezahlt.

Der Digipeater arbeitet als WIDE-Digi mit 3 Hops.   
 

Einige technische Angaben:

Leistung

6 Watt

Antenne

Kathrein K 51262

Antennenhöhe über Grund

ca.70 m

Geländehöhe

147 m

Reichweite rechnerisch ca. Radius 58 km

 

 


 
 
 
Stand: 18/11/2016 Webmaster: DL8RO